Finde Deine eigene Art zu Reisen

Manchmal schieße ich über das Ziel hinaus. Das ist mir in einem Gespräch mit meinem Arbeitskollegen aufgefallen. Es ging um das nächste Urlaubsziel und wie er plant den Urlaub zu verbringen. Dazu muss ich sagen: mein Kollege ist ein absoluter Spießer. Schlag das Lexikon auf und unter Spießer findest Du ein Foto von ihm.

Das Gespräch verlief ungefähr so:

-Und? Wohin geht es?
-Wahrscheinlich nach Amerika. Nochmal nach Kalifornien und Las Vegas?
-Warum? Da wart ihr doch schon mal?
-Ja, ich kenn mich da schon aus, außerdem weiß ich, dass es dort zivilisiert ist - fast wie hier in Deutschland.
-Und was macht ihr dann den ganzen Tag, wenn ihr dort seid?
-Wir gucken uns ein paar Sehenswürdigkeiten an.
-Und den Kaffee kauft ihr bei Starbucks und Burger gibt es von McDonalds?
-Ja. Das weiß man, was man hat.
-Oh, Mann. Warum verreist ihr dann?
-*fragender Blick*

Warum verreisen?

Und an diesem Punkt fehlt es mir manchmal an nötigem Verständnis. Warum fahren Leute in den Urlaub und dort genau das zu bekommen, was sie zu Hause auch haben? Was bringt die Menschen dazu sich All-inclusive in eine Hotelanlage einzubuchen und die für den gesamten Urlaub kaum oder gar nicht zu verlassen?

Darum verreise ich!

Meine Art zu reisen ist nicht für jeden perfekt, sie ist für mich genau richtig! Und weil ich so begeistert davon bin, komme ich manchmal in die Versuchung andere zu missionieren zu wollen. Aber viel wichtiger ist : Finde Deinen eigenen Weg zu reisen!

Land und die Leute kennenlernen

Sehenswürdigkeiten kann ich mir zur Not auch im Internet anschauen. Ich will spüren, wie es ist dort zu leben. Deswegen zieht es mich nicht zu den Touristen-Hotspots oder in irgendwelche Museen, sondern in die Straßen, Wohnviertel und Parks. Dort setzte mich auf eine Bank und beobachte die Menschen bei ihrem täglichen Leben – ganz realistisch.

Neue Erfahrungen sammeln

Ich will nicht das, was ich zu Hause auch haben kann. Es zieht mich in kleine Cafes, zur Streetkitchen, auf den lokalen Markt statt in global agierende Ketten. Bevor ich vegan lebte habe ich wirklich alles probiert, was mir unter die Finger kam – jetzt halt alles, was in meine Ernährungsweise passt.

Geplant unverplant sein

In meinem Alltag und in Job plane ich unentwegt. Deshalb verzichte ich im Urlaub bewusst darauf Pläne zu machen und gönne mir den Luxus morgens aufzustehen und das zumachen, wozu ich gerade Lust habe. Es gibt für mich fast nichts Schlimmeres, als minutiös durchgetaktet sämtliche Sehenswürdigkeiten abzuklappern. Ich lasse mich treiben. Wenn mir ein Ort gefällt, bleibe ich da und lasse ihn auf mich wirken. Wenn ich irgendwo entlang gehe und irgendetwas in mir sagt: jetzt rechts, dann biege ich ab und entdecke meist die aller tollsten Dinge. Wenn mir jemand sympathisch ist unterhalte ich mich mit ihm, wenn es gut riecht bleibe ich stehen und gucke was es ist.

Freunde treffen

Freunde hast Du überall auf der Welt, Du musst sie nur erst kennenlernen!

Wie Du reist alleine??? Für viele ist es absolut unverständlich und nicht nachzuvollziehen, allein auf Reisen zu gehen. Fakt ist jedoch, dass Du in keiner anderen Situation so schnell und unkompliziert andere Menschen kennenlernst und manchmal auch Freunde für’s Leben triffst. Es sind die Menschen, die mir auf meinem Weg begegnen, die das Reisen für mich so besonders machen.

Mich selbst kennenlernen, entdecken und wachsen

Es ist wahr! You have to get lost to find yourself! Nirgendwo sonst lernst Du soviel über das Leben und über Dich selbst, als allein auf Reisen. Du kommst an einen fremden Ort, mit fremden Kulturen und fremden Menschen… Du bist allein und musst erst mal klarkommen. Alles ist aufregend, alles ist neu. 1000 Eindrücke prasseln auf Dich ein, alle auf einmal. Zunächst lernst Du mit so einer Situation umzugehen und irgendwann merkst Du, dass Du es schaffst. Du gewinnst an Selbstvertrauen, Du öffnest Dich und Deinen Geist, Du erweiterst Deinen Horizont, mit jedem Eindruck, mit jedem Gespräch. Und Du merkst, je offener Du in diesen Situationen bist, desto herzlicher wirst Du empfangen. Irgendwann willst Du mehr! Der Entdecker kommt raus! Du willst mehr Menschen, mehr Eindrücke, mehr lernen, mehr Leben.

Over to you: Wie reist Du? Warum verreist Du? Worauf kommt es Dir beim Reisen an?

stay stoked and hang loose

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s