Meine Top 5 in Singapur

Singapur – Die Lion City ist eine meiner Lieblingsstädte und ich habe ihr bereits zum vierten Mal einen kurzen Besuch abgestattet. Der Stadt- und Inselstaat wird von Reisenden oft nur für einen kurzen Zwischenstopp genutzt – meist bleibt nicht viel Zeit, alles zu erkunden. Beim Reisen geht es für mich um Erlebnisse, nicht um Sehenswürdigkeiten, aber es ist durchaus möglich, beides zu verknüpfen. Hier kommen meine TOP 5 things to do in Singapur. top5_singapur_travel23

Beobachte die Selfie-Artisten am Merlion

Der Merlion ist das Wahrzeichen Singapurs – ein fabelwesen, halb Löwe, halb Meerjungfrau. Zu meinem Bedauern musste ich feststellen, dass es keine mystische Geschichte um den Merlion gibt. Er ist nichts weiter als eine Marketingfigur, das Logo der Stadt, entstanden im Auftrag der Tourismuskommision. Nichts desto trotz ist er eine Attraktion und Magnet für die vielen Besucher der Stadt, die alle ein Foto von und mit ihm ergattern wollen. Nimm Dir ein paar Minuten Zeit und genieße das Schauspiel. You will see some crazy action around here. top5_singapur_travel10

top5_singapur_travel11 top5_singapur_travel14 top5_singapur_travel12

Trinke einen Singapur Sling in einer “fancy” Bar

Ich persönlich dachte ja das Wort “fancy” sei schon beinahe ausgestorben, aber in Singapur ist es gebräuchlich wie eh und je. Da ich auch nicht genau weiß, was es eigentlich bedeuten soll, ist es im Grunde egal, ob Du Deinen Singapore Sling im KuDeTa auf dem Marina Bay Sands oder sonst wo trinkst – hauptsache Du trinkst ihn. Dieser Cocktail wird dem Barkeeper des Raffle Hotels Ngiam Tong Boon zugeschrieben, der ihn für eine Besucherin mixte, der er keine “harten Drinks” wie Rum oder Gin anbieten wollte. Und nach Deinem Singapore Sling erinnerst Du Dich vielleicht auch an die Bedeutung des Wortes fancy. top5_singapur_travel01

Probiere Durian in China Town

In ganz Singapur wirst Du Schilder finden, die darauf hinweisen, dass das mitführen einer Durianfrucht verboten ist. In Chinatown kannst Du sie probieren. Die Durian wird auch häufig Stink- oder Käsefrucht genannt. Du wirst schnell feststellen wieso. Zunächst bekommst Du zum Verzehr einen Plastikhandschuh und wirst dann zum dafür vorgesehen Bereich geführt. Da jeder unvoreingenommen seine eigenen Erfahrungen machen sollte behalte ich meine an dieser Stelle für mich. Falls Du die Durian magst – Dein Glück, denn sie steckt voller Vitamine und Mineralstoffe und im Südostasiatischem Bereich werden ihr sogar heilende Kräfte zugesprochen. Aber auch wenn Du auf den Genuss einer Durian gerne verzichten möchtest, solltest Du Dir Chinatown auf gar keinen Fall entgehen lassen. Du wirst hier genug kulinarische Alternativen finden. top5_singapur_travel08 top5_singapur_travel06 top5_singapur_travel09 top5_singapur_travel19 top5_singapur_travel18

Chille im Park

Die meisten Besucher sind zu sehr mit den zahllosen Attraktionen der Stadt beschäftigt, dass für einen kleinen Parkspaziergang keine Zeit bleibt. Dabei lohnt sich, einen oder mehrere der vielen Parks Singapurs zu erkunden. Mein Favorit ist momentan der Fort Canning Park. Auf dem “Walk of History” kannst Du ganz nebenbei noch ein wenig über die Geschichte Singapurs lernen. Nimm Dir ein wenig Zeit, schalte ab und genieße die Ruhe in Mitten der pulsierenden Stadt. top5_singapur_travel17 top5_singapur_travel21 top5_singapur_travel22 top5_singapur_travel20

Zähle die Lichter der Stadt

Singapur bei Nacht ist schon beeindruckend, wenn Du Dich mitten drin befindest. Wenn Du Dich jedoch ein wenig aus der Stadt hinaus traust, statt im Nachtleben zu versinken, offenbart sich nochmal ein ganz anderes Bild. Die Lichter der Stadt und des Hafens – einfach wunderschön. Ok, Du brauchst nicht wirklich alle Lichter zu zählen, es reicht, wenn Du den Ausblick genießt. Im Anschluss kannst Du ja immer noch das Nachtleben genießen. top5_singapur_travel04 top5_singapur_travel03 top5_singapur_travel02 Singapur hat natürlich noch so viel mehr zu bieten – lass alles auf Dich wirken und nimm so viel wie möglich mit. Auch nach dem vierten Mal habe ich noch längst nicht alles gesehen und ich weiß genau, bei meinem nächsten Besuch werde ich wieder neue Eindrücke gewinnen, neue Dinge entdecken und erleben. Und vielleicht schließt auch Du die Stadt so in Dein Herz, wie ich es getan habe und kommst wieder. stay stoked and hang loose

Advertisements

Ein Gedanke zu “Meine Top 5 in Singapur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s